Hier erfahren Sie wie wir entstanden sind:

Im Jahr 2015, während der Feierlichkeiten zum Jubiläum der Stadt Rosenthal, wurde auch die Überlegung durch den MGV 1848 Rosenthal e.V. angestellt, bei dem stehenden Festzug die vielen alten Traktoren auszustellen, da einige Vereinsmitglieder selbst über alte Traktoren verfügen. Dies sollte ausschließlich "Marken neutral" erfolgen, aber dennoch lag der Schwerpunkt auf der Marke "Güldner", da es durch die Firma Landmaschinen Heinrich Salzmann, Rosenthal, eine Güldner Werksvertretung gab und aktuell noch sehr viele Traktoren dieser Marke in Rosenthal "unter dem Pflug" stehen. Als "optimale" Ausstellungsfläche wurde von der Fa. H. Salzmann deren Außenfläche und von der Stadt Rosenthal der untere Bereich Straße "Am Dammrasen" zur Verfügung gestellt.

Andreas Waßmuth und Harald Möscheid stellten eine Liste aller zu Verfügung stehenden Traktoren zusammen.

Letztendlich kamen wir auf fast 80 Traktoren, wobei hier ca. 3/4 auf die Marke Güldner entfielen.

Am Ausstellungstag wurden Infozettel ausgelegt, ob Interesse besteht, eine Interessen-gemeinschaft für den Erhalt alter Traktoren zu gründen.

Aufgrund dieser Anfrage fanden sich im Februar 2016 ca. 20 Schlepperfreunde in der Gaststätte Rosengarten zusammen und gründeten die IG "Oldtimerschlepper-Freunde Rosenthal".

Somit liegt das Gründungsjahr im Jahr 2016.

Im Frühjahr und im Herbst erfolgten die ersten gemeinsamen Ausfahrten. Hierbei kam man in lauschiger Runde zu der Überlegung, anlässlich des 50. Jahrestages einer Güldner-Werksvorführung der Fa. Landmaschinen Heinrich Salzmann, einen Feldtag 2018 in Rosenthal zu veranstalten. Es entstand auch gleich eine Organisationsgruppe.

2016 und 2017 wurden auch Treffen und Ausstellungen benachbarter und befreundeter Schlepperclubs mit den eigenen Fahrzeugen besucht.

Highlight war im Mai 2016 die Teilnahme mit ca. 40!! Rosenthaler Traktoren beim Weltrekordversuch der Schlepperfreunde Auenberg in Bad Wildungen-Odershausen. Der Weltrekord wurde mit 1430 Traktoren erreicht und alle Beteiligten freuten sich über eine Urkunde und den Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde.

Unsere 1. Ausstellung im September 2017 auf dem Reitgelände Rosenthal war ein voller Erfolg. Hierzu konnten wir viele auswärtige Gäste begrüßen.

Für die Zukunft war es uns wichtig, eine Vereinsstruktur aufzubauen. Hierbei kam es uns zu gute, dass uns der Verein für Heimatpflege, Ortverschönerung und Umwelt Rosenthal e.V. ansprach und uns einen Beitritt als eigene Sparte anbot. Daraufhin wurden die ersten Gespräche im Herbst 2017 geführt.

In einer Interessenversammlung der OSF-R wurde schließlich einstimmig beschlossen, dem Verein für Heimatpflege als Sparte beizutreten.

Im Januar 2018 erfolgte schließlich der Zusammenschluss beider Sparten und die Vorstands-posten wurden paritätisch zu gleicher Anzahl besetzt.

Im Anschluss daran wurde der Beitritt zum Bundesverband historische Landtechnik e.V. (BHLD) beantragt.

Somit sind wir für die Zukunft gerüstet!

(Weiter Infos folgen)


Stehender Festzug 2015 (das weiße u.l. ist Dach von Pavillion)
Stehender Festzug 2015 (das weiße u.l. ist Dach von Pavillion)
Stehender Festzug 2015
Stehender Festzug 2015
Stehender Festzug 2015, Gäste aus Holland, der Pfalz, Thüringen und aus dem Spessart. (von links n. rechts: Christoph Petry, Christoph Jung, Andreas Waßmuth, Karl Petry, Gert Lamberts, Felix Helper, Harald Möscheid)
Stehender Festzug 2015, Gäste aus Holland, der Pfalz, Thüringen und aus dem Spessart. (von links n. rechts: Christoph Petry, Christoph Jung, Andreas Waßmuth, Karl Petry, Gert Lamberts, Felix Helper, Harald Möscheid)
Unseres 1. Treffen im Februar 2016 zur Gründung
Unseres 1. Treffen im Februar 2016 zur Gründung


(Weitere Infos folgen in Kürze)